Sonntag, 20. Mai 2012

Hilfe! Ich bin im BB-Cream Fieber!

Ja, die ganze Welt bringt zur Zeit eine BB-Cream heraus. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Wundercremes sind aber enorm, ich habe drei näher unter die Lupe genommen:

Photobucket
  • Garnier Matt: 40ml für ca. 10€
  • Maybelline Dream Fresh 8-in-1: 30ml für ca. 10€
  • L'Oreal Nude Magique: 30ml für ca. 12€


PhotobucketIMG_1373
Die Garnier Matt ist der "zweite Versuch" von Garnier eine BB-Cream heraus zu bringen. Auch den ersten, ich nenne ihn mal Fehltritt, habe ich im Bad stehen. Zäh, fettig und schlecht zu verteilen. Bei mir ist sie durchgefallen. Bei der neuen Version hat man aber anscheinend deutlich dazu gelernt: Flüssigere, einfacher aufzutragende Konsistenz, gute Deckkraft und mattierend. Sie hält ihre Versprechen und zaubert eine schöne ebenmäßige und matte Haut, ohne stumpf auszusehen. Zudem sind Poren weniger sichtbar und die Haut wird mit LSF 20 geschützt. Zusätzlich soll sie auch gegen Unreinheiten wirken und bei längerer Anwendung die Haut weniger ölig sein.
- In 2 Nuancen erhältlich

Perfekt für: Alle mit Misch- oder öliger Haut, kleinen Unreinheiten oder Rötungen genau das richtige Produkt!
Nix für: Alle mit eher trockener Haut, da könnte der enthaltene Alkohol zu austrocknend wirken.



PhotobucketPhotobucket
Die Maybelline Dream Fresh hat von Beginn an eher Entsetzen statt Freude ausgelöst. Nennen wir das Kind beim Namen: Sie ist Orange. Wer bei der Anwendung nun so vorgegangen ist wie bei jede anderen BB-Cream, der wird mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, denn man sieht aus wie eine Möhre :D Kein gutes Ergebnis. Wer aber den Werbespot zur 8 in 1 Wundercreme gesehen hat, der stellt fest, dass man lediglich einen! Tropfen Creme für das ganze Gesicht nehmen soll (Grüße an Boris E.: Ich wundere mich da ein wenig, ob der hohe angegebene LSF 30 so gewährleistet ist? Andere Sonnencremes empfehlen drei Teelöffel für Gesicht und Hals, da sonst der Schutz drastisch abnimmt..). Hält man sich an diese Vorgabe, dann zaubert die Creme ein wenig Frische ins Gesicht, fahle und müde Haut scheint erholt. Die Konsistenz ist gut und lässt sich auch einfach verteilen. Wer sich jetzt aber erhofft hatte, dass Unreinheiten und Ungleichmäßigkeiten abgedeckt werden, der wird wohl bitter enttäuscht, die Creme hat wirklich so gut wie keine Deckkraft. Sie ist aber auch nicht als Blemish-Balm sondern als Beauty-Balm deklariert ;)
- In 1 Nuance erhältlich

Perfekt für: Alle mit reiner Haut bei der nichts abgedeckt werden muss. Hier wird wirklich nur ein wenig frische ins Gesicht gebracht.
Pluspunkt ist der LSF 30, obwohl ich mir wie erwähnt nicht sicher bin, ob ein Tropfen reicht um das Gesicht ausreichend zu schützen.
Nix für: Alle die sich eine etwas Deckkraft wünschen, hier wird nix kaschiert!


PhotobucketPhotobucket
Als letztes die Nude Magique von L'Oreal. Auch hier ging ein Aufschrei durch die Internet-Beautywelt: Dieses Produkt ist nicht neu, es ist bereits in der Studio Secrets Linie in anderer Verpackung zu haben. Gut, nicht der klügste Schachzug, aber stört es mich? Nein, die BB-Cream ist günstiger als die der Studio Secrets und solange sie die Produktversprechen hält, ist es mir egal. Sie soll eine mittlere Deckkraft haben und die Haupt pflegen, also die perfekte Kombination zwischen Tagescreme und Foundation. Stimmt. Die erst fast weiße Cream verwandelt sich beim Verteilen in ihre endgültige Farbe. Achtung, diese BB ist etwas dunkler als z.B. die von Garnier. Auf der Tube und auch auf dem Aufsteller ist kein LSF angegeben, bei der Recherche im Internet stellte sich aber heraus, dass sie mit einem LSF 12 ausgestattet sein soll. Basisschutz also.
Lasst euch nicht davon verunsichern, dass es sie schon in einer anderen Verpackung ein paar Monate auf dem Markt gibt und freut euch lieber, dass sie im neuen (und schöneren) Gewand günstiger geworden ist.
Sie gleicht das Hautbild aus und macht einen tollen Teint ohne geschminkt auszusehen. Durch den niedrigen LSF nicht unbedingt etwas für die Mittagssonne im Hochsommer, für mich aber perfekt, wenn es abends nochmal auf die Piste gehen soll und etwas mehr Deckkraft gewünscht ist.
- In 2 (online 3) Nuancen erhältlich

Perfekt für: Alle die sich Deckkraft und leichte Pflege in einem wünschen.
Nix für: Sehr helle Hauttypen (auch die helle Variante wird hier zu dunkel sein, schaut unbedingt online nach der dritten, angebl. hellsten Nunance, Douglas lässt grüßen ;) ) und alle die nur den Teint ein bisschen auffrischen wollen, dafür ist die Deckkraft zu hoch.
Tip: In der aktuellen Grazia und auch Glamour gibt es eine Probe der hellen Version!


Wie ihr seht, gibt es anscheinend für jede Lebens- und Hautlage die richtige BB-Cream. Ich komme mit allen drei Tübchen gut zurecht. Im Alltag nutze ich die Garnier Matt, an guten Hauttagen an denen ich viel an der Sonne bin, ist die Maybelline Dream Fresh die richtige Wahl für mich und wenn es Abends etwas mehr Deckraft sein soll, greife ich zur L'Oreal Nude Magique.

Wofür genau ich die neue Estee Lauder BB-Cream noch brauche? Mir wird sicher noch ein Grund einfallen ;)

EDIT: Ich habe tatsächlich völlig vergessen, dass sich noch eine weitere BB-Cream in meinem Besitz befindet. Nämlich die von MAC. Leider muss ich sagen, dass sie bei mir auch eher ein tristes Dasein fristet. Sie ist zäh, zu hell und passt sich auch kein bisschen an, macht einen stumpfen Teint.. Muss ich mehr sagen? Einzig positiv ist der LSF 35, aber auch das ist kein Grund mir die Paste ins Gesicht zu schmieren. Sie dient jetzt nur noch als Aufheller für zu dunkle Foundations.



Kommentare:

  1. die von l'oreal werde ich vielleicht mal testen. danke für den tipp mit der grazia!

    AntwortenLöschen
  2. tollen blog, hab dich bei glamour entdeckt :) ich warte gerade auf eine bb cream, allerdings aus korea. kann also noch dauern aber ich bin sehr gespannt*g

    lg chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bis jetzt noch keine BB Cream gekauft, mal hört man gutes, mal schlechtes. Wenn ich mir eine kaufen würde, dann wahrscheinlich die von Garnier, da ich fettige Haut (Mischaut, glänze immer auf der T-Zone) habe, die zudem immer leicht gerötet ist. Aber bei 10 € will ich nicht schon wieder einen Fehlkauf machen, da ich in letzter Zeit so viele Produkte ausprobiert habe, mit denen ich letztendlich total unzufrieden war.
    Und ich mag das Gefühl von Make-up auf meiner Haut gar nicht, deshalb bin ich seit kurzem nur noch mit Puder unterwegs :)
    Beschwert die Creme von Garnier sehr? Also merkt man, dass man Make-up drauf hat? Und muss man oft nachpudern?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, also ich finde die von Garnier sehr, sehr leicht! Ich trage auch seit einiger Zeit im Alltag keine Foundation mehr, weil ich das zugekleisterte Gefühl auf der Haut nicht mag. Das hat man bei dir Garnier Matt definitiv nicht. Eigentlich spürt man sie gar nicht auf Haut! Sie mattiert gut und ich habe wirklich sehr ölige haut. 5 Stunden schafft sie bei mir ohne Probleme, ich pudere also höchstens 1 Mal am Tag nach! Schau mal in einer Drogerie nach, es gibt mittlerweile fast überall Tester!

      Ich hoffe ich konnte dir helfen!

      Liebe Grüße
      Alice

      Löschen
  4. Na toll, wegen DIr kaufe ich mir jetzt auch die Nude Magique :) Ich bin echt gespannt. Zum Glück ist meine Garnier fast alle :o)

    AntwortenLöschen
  5. sehr schöne Reviews :) ich habe die von Garnier und finde die auch toll allerdings deckt die mir für eine getönte Tagescreme eigentlich zu viel,fast schon so deckend wie meine Foundation natürlich immer noch viel leichter aber darüber war ich schon überrascht ich mag das Finish aber sehr gerne :) und ich hab auch schon überlegt ob ich mir die von L´Oreal kaufe aber eigentlich ist es mit zu teuer weil die ja nicht so stark deckend ist dann lieber die neue Foundation von L´oreal die hattest du auch in deinem letzten Post auf dem Bild,kannst du schon sagen wie die ist?

    AntwortenLöschen
  6. Danke! :)
    Meinst du die Lumi Magique? Ja, ich werde diese Woche mal einen Post darüber schreiben! :)

    Liebe Grüße,

    Alice

    AntwortenLöschen